Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 23.01.2018

Die Blattwinzlinge sorgen für leuchtende Kinderaugen

Am vergangenen Samstag war das Göttinger Buchfink Theater mit seinem Kindestück „Die Blattwinzlinge" zu Besuch in der Roten Schule. Die kleinen Blattwinzlinge sorgten mit Ihrer Reise für tolle Unterhaltung bei Groß und Klein.

Zum Inhalt:

Im Frühjahr werden sie gemeinsam mit den Blättern geboren, winzige Wesen: Waldpüffchen, Laubhüpfer oder auch Blattwinzlinge genannt. Von Menschen unerkannt leben sie dort auf ihren Blättern, genießen den Frühlingswind, duschen im Sommerregen und freuen sich das ganze Jahr auf ihren großen Flug: Wenn die Herbstwinde sie mitsamt ihren Blättern wild durch die Lüfte tanzen lassen. Bis sie am Boden wieder zu Erde werden. Das ist das Abenteuer ihres Lebens. Es gibt aber das Gerücht, dass im letzten Jahr ein Winzling nicht geflogen sei, dass er Dinge wie 'Winter' und 'Schnee' gesehen hätte, und er habe Haut wie Baumrinde und Moos im Gesicht. Ein Blattwinzmädchen macht sich schließlich auf den Weg, diesen seltsamen Alten kennenzulernen, mehr über die Welt zu erfahren und vielleicht selbst einmal "Schnee" zu sehen. Auf ihrer Reise über die Äste des Baumes lernt sie viele neue Freunde kennen und erlebt so einige Abenteuer. Natürlich trifft sie am Ende auf den ALTEN Blattwinzling, der dann seine große Reise mit dem Blatt antritt. Und das Blattwinzlingmädchen darf in seiner Baumhöhle den Winter erleben.

Eine Geschichte mit dem Blick weit über den eigenen Blätterrand. Gespielt und erzählt wurde diese Reise ins Ungewisse mit Figuren und Livemusik und sorgte so für viele neue Eindrücke bei den Zuschauern.

Foto: Sina Grönheim